Die heutige Episode steht unter einem besonders aktuellen Fokus: Corona. Dabei soll es nicht um die Frage gehen, wie wir die Unvereinbarkeit von Home Schooling und Home Office gewuppt bekommen, sondern was die Pandemie am anderen Ende der Welt bedeutet – und zwar für die Textilarbeiter:innen im globalen Süden.
Was unser Konsumverhalten und die Corona-Pandemie mit den Schicksalen von Millionen Menschen im wirtschaftlichen Süden zu tun hat und welche Verantwortung wir Konsument:innen, die Politik aber vor allem die Konzerne hier übernehmen müssen besprechen wir mit Isabelle Ullrich von der Kampagne für saubere Kleidung.

Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de


Unsere Links für euch:
Infos und Anmeldung zum Aktionstreffen https://saubere-kleidung.de/aktionstreffen/

Clean Clothes Campaign: Report „Un(der)paid in the Pandemic“, August 2020: https://cleanclothes.org/news/2020/garment-workers-on-poverty-pay-are-left-without-billions-of-their-wages-during-pandemic

Liveblog der CCC zur Lage der Textilarbeiter:innen während Corona: https://cleanclothes.org/news/2021/live-blog-on-how-the-coronavirus-influences-workers-in-supply-chains

Unterstützung für Textilarbeiter:innen: SupportGarmentWorkers.org

Informationen über Textilsiegel: https://www.ci-romero.de/kritischer-konsum/siegel-von-a-z/

Film „The True Cost“: https://truecostmovie.com/

Bespielbrief an deine Lieblingsbrand: https://fashionrevolution.org/wp-content/uploads/2017/04/FR_Send_a_letter_to_brand.pdf

Und vergesst nicht: keep it slow!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign In

Register

Reset Password

Please enter your username or email address, you will receive a link to create a new password via email.