Was für manche Müll ist, sind für andere wertvolle Ressourcen. Mehr als 100 Milliarden Kleidungsstücke werden jedes Jahr neu produziert. Allein die Deutschen kaufen im Schnitt 60 neue Teile pro Jahr. Die Konsequenz?! Lässt nicht lange auf sich warten. Insgesamt 1 Million Tonnen Altkleider kommen allein in Deutschland jedes Jahr zusammen. Das entspricht einer LKW Schlange von Flensburg bis nach Salzburg.

Wir sind große Fans davon, Kleidung so lange wie möglich zu tragen oder im Kreislauf zu halten. Aussortierte Kleidung in Tüten stopfen und in den erstbesten Altkleider-Container werfen, ist nicht die Lösung. Denn Sammlung ist nicht gleich Sammlung und hierzu ist unser heutiger Gast der Experte.

Wir sprechen mit Thomas Ahlmann, Geschäftsführer vom Dachverband Fairwertung über den gigantischen Altkleiderberg. Wie funktionieren Altkleidersammlungen wirtschaftlich? Ist die Altkleiderindustrie durch die zunehmend schlechte Qualität der Spenden bedroht? Wie kann und muss sich der Altkleidermarkt reformieren, um den neuen Herausforderungen der Textilmengen begegnen zu können? Und welche Rolle spielen Upcycling- und Kreislaufmodelle?

Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de

Unsere Links für euch:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign In

Register

Reset Password

Please enter your username or email address, you will receive a link to create a new password via email.