Conscious, nachhaltig, eco oder fair sind Begriffe, die auch in der Modewelt nicht mehr wegzudenken sind. Von kleinen Labels bis zu großen Fast Fashion Brands: überall trifft man sie plötzlich: verheißungsvolle Vokabeln, die uns erzählen, dass wir bessere, gesündere, wertschätzende Produkte kaufen. Dabei steckt mal mehr und mal weniger Consciousness und ernstgemeinte strukturelle Nachhaltigkeit dahinter. Geschweige denn Respekt, Verantwortung und Wertschätzung gegenüber der Umwelt, den Textilarbeiter:innen und den nachfolgenden Generationen, denen wir unseren Planeten mit unserem irrsinnigen Konsum hinterlassen.

Wir sprechen mit Sabinna Rachimova vom Label SABINNA über diese perfide Marketingstragie. Warum bedient sich die konventionelle Modeindustrie Greenwashing? Wie schaffen es Konsument:innen nicht den Durchblick zu verlieren? Und was bedeutet Greenwashing für Labels, die ernsthaft Nachhaltigkeit leben und es nicht nur für Werbezwecke nutzen?

Findet mehr zu unserem FUCK der Woche, unseren GOOD NEWS und der Challenge der Woche auf www.talkslow.de

Unsere Links für euch:

https://www.sabinna.com/

https://goodonyou.eco/

https://compareethics.com/

https://fashionchangers.de/

https://www.wedresscollective.com/

https://unown-fashion.com/

https://clothes-friends.com/

Buch Green Rebels

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign In

Register

Reset Password

Please enter your username or email address, you will receive a link to create a new password via email.